Archiv des Autors: Doris Mischka

Ein neuer Quadrocopter für das Institut!

Die neue Phantom 4 Pro der UFG.

2.3.2019: Das Institut für Ur- und Frühgeschichte modernisiert seinen Gerätepark – nicht ganz freiwillig. Eine neue DJI-Phantom 4 Professional-Drohne ersetzt seit dieser Woche die bewährte, seit 2015 im Einsatz befindliche Vorgängerin. Diese musste leider nach intensiver Nutzung für Forschung und insbesondere auch Lehre im In- und Ausland noch während der diesjährigen St. Helena-Maßnahme verschleißbedingt abgeschrieben werden. Weiterlesen

FAU-Networking-Night „Archäologische Wissenschaften“ am 6. Mai 2019

Postkarte FAU-Networking Night 6. Mai 2019

 

Das Institut für Ur- und Frühgeschichte gestaltet zusammen mit der Klassischen Archäologie und der Christlichen Archäologie im Mai eine FAU-Networking-Night für Wissenschaftler/innen

Am Montag, 6. Mai 2019,  werden zwischen 16:30-19:00 Uhr im Ausstellungsraum der Hauptbibliothek Erlangen, Schuhstr. 1 a unter dem Motto:

„Interdisziplinäre Schnittstellen an der FAU: Archäologische Wissenschaften“

Poster aktueller Projekte präsentiert mit dem Ziel innerhalb der FAU zu informieren und interessierte Kooperationspartner anzulocken.

Darüber hinaus: Interessierte Gäste sind herzlich willkommen!

Zum Call for Posters

Zur Werbe-Postkarte

Zelten im Schlamm! Beginn der Feldsaison 2019 in Simmelsdorf-St. Helena

13.02.2019: Der Bagger dröhnt, der Staubsauger röhrt, die Drohne sirrt – Pünktlich zum Ende der Vorlesungen und noch bevor der letzte Schnee geschmolzen ist, eröffnen die Studierenden der archäologischen Wissenschaften unter Leitung von M. Rodens M.A. die diesjährige Lehrgrabung des UFG-Institutes in Simmelsdorf-St. Helena. Auf dem Plan steht in den kommenden Wochen die Untersuchung des Grabhügels 4. Weiterlesen

Das Archäologische Kolloquium am 07.02.2019

Am 07.02.2019 dürfen wir Sie herzlich zum nächsten Termin des archäologischen Kolloquiums um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Dr. Petr Neruda (Brno) spricht über:

New research on the Gravettian female figurine from Dolní Věstonice.

Das Archäologische Kolloquium am 13.12.2018

Am 13.12.2018 dürfen wir Sie herzlich zum nächsten Termin des archäologischen Kolloquiums um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Prof. Henny Piezonka (CAU Kiel) spricht über:

Vom Steinzeitfort zum Rentierhaus – Archäologisch-kulturanthropologische Forschungen zu mobilen Jäger-Fischer-Gemeinschaften in Sibirien 

Archäologisches Kolloquium am 18.10.2018

Am 18.10.2018 dürfen wir Sie herzlich zum ersten Termin des archäologischen Kolloquium um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Verschiedene Referenten aus der Klassischen Archäologie und der Ur- und Frühgeschichte berichten in einem Institutsplenum über:

Projekte, Personen, Grabungen und Exkursionen. Das letzte Jahr im Überblick.

Grabbeigaben und Grabräuber – Die letzten beiden Wochen der Grabung St. Helena 2018

11.09.2018: Die diesjährige Ausgrabungskampagne in St. Helena nähert sich ihrem Ende. Trotzdem gibt es noch einmal einiges zu berichten. Letzte Woche begannen die Arbeiten an der zentralen Bestattung von Hügel 3, die nach dem Entfernen der Profilstege flächig freigelegt werden konnten. 
Weiterlesen

Grabungsbeginn in den Klausenhöhlen

03.09.2018: Schon seit einem Jahrhundert ist das System der Klausenhöhlen im Altmühltal bei Altessing ein bedeutender Punkt für die Erforschung des Mittel- und Jungpaläolithikums in Deutschland.  An diesen Montag startete nun ein Team aus Studierenden unter der Leitung von Prof. Th. Uthmeier und Dr. A. Maier die nächste Phase der Erforschung dieses Fundplatzes. Weiterlesen

Keramik, Knochen und jede Menge Sediment – Fortschritte in St. Helena

30.08.2018: Nachdem in der Anfangsphase der Grabung die beiden Grabhügel 3 und 4 in ihrer Ausdehnung erfasst und oberflächig präpariert wurden, laufen nun seit einer Woche die Arbeiten im Bereich der mutmaßlichen zentralen Bestattung von Hügel 3.
Weiterlesen

Es wird komplex – Arbeitsstand nach anderthalb Wochen Ausgrabung St. Helena 2018

22.08.2018: Mittlerweile geht die Lehrgrabung in Simmeldorf-St. Helena in die zweite Woche. Die Schnitte wurden aufgebaggert und Hitze und Staub zum Trotz hat das Grabungsteam das Freipräparieren der Grabhügel nahezu vollendet. Als nächster Schritt folgt nun das Abnehmen der Steinpackungen, um den weiteren Grabaufbau klären zu können.
Weiterlesen