Prof. Dr. Doris Mischka

Raum: 2.020Mischka_0410
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Kochstr. 4/18
D-91054 Erlangen

Tel.: (09131) 85-22408
Fax: (09131) 85-26394
Email: doris.mischka@fau.de

Sprechstunde: Nach Vereinbarung
Zum Publikationsverzeichnis

Lebenslauf

1975
geboren in Aachen

1994 – 2000
Studium der Ur- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie (mit Schwerpunkt Archäologie der römischen Provinzen) und Ägyptologie an der Universität zu Köln

1996 – 1997
Studium an der Facoltá di Conservazione dei Beni Culturali der Universität Bologna mit Schwerpunkt Etruskologie und keltische Antike

2000
Magister artium an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln, Magisterarbeit zum Thema „Zentraler Ort oder Nebensiedlung? Die Feinchronologie der Grundformspektren des bandkeramischen Fundplatzes Kückhoven im Vergleich“

2000 – 2001
Ausgrabungsleitung im Projekt Landschaftsarchäologie des Neolithikums: Altdorf, Gem. Inden, Kr. Düren, Linearbandkeramisches Gräberfeld

2001 – 2004
DFG-Promotionsstipendium im Graduiertenkolleg „Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2004
Promotion an der Philosophischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit einer Dissertationsschrift zum Thema „Methodische Aspekte zur Erstellung von Besiedlungsmustern. Ein Beitrag zur Landschaftsgenese vom Endneolithikum bis zur Eisenzeit im Gebiet des südlichen Oberrheins“ [PDF]

2005 – 2011
Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2010 – 2011
Lehrauftrag an der Universität Göttingen und Kiel und Vertretung des Lehrstuhls für Ur- und Frühgeschichte (Prof. Johannes Müller) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2012
Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit der Habilitationsschrift “Das Neolithikum in Flintbek, Kr. Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein – Eine feinchronologische Studie zur Besiedlungsgeschichte einer Siedlungskammer anhand von Gräbern” und einer Probevorlesung zum Thema “aDNA – Anwendung und Fragestellungen, ein quellenkritischer Überblick”

2011 – 2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August Universität Göttingen

seit 1. 3. 2013
Professorin am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied der Römisch-Germanischen-Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts (seit 2015)
  • Förderverein der Ur- und Frühgeschichtlichen Sammlung der Universität Erlangen-Nürnberg e.V. (Vorstand seit 18.06.2013)
  • Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V.
  • Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V.
  • Graduiertenschule „Human development in landscapes“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Forschungsinteressen

  • Landschafts- und Siedlungsarchäologie
  • Neolithikum und Bronzezeit
  • Steinartefakte
  • Innovationen
  • Bevölkerungsschätzungen
  • Prospektionen in der Archäologie
  • Geoinformationssysteme in der Archäologie

 

Projekte

seit 2013 an der FAU Erlangen

Laufende Projekte

Prof. Dr. Doris Mischka, Dr. Carsten Mischka, Prof. Dr. Gheroghe Lazarovici, Dr. Magda Lazarovici, Prof. Dr. Alexander Rubel
Diachrone Landschaftsarchäologie im Spätneolithikum und in der Kupferzeit in der Moldau (Moldova), Rumänien: Kampagne 2016
Seit 2014. Förderung 2016 durch die Gerda Henkel Stiftung; Förderung durch BAYHOST – Mobilitätsbeihilfe (Tagung Suceava 2014) und Bayerische Forschungsallianz (Prospektion Frühjahr 2015)
zum Text

Prof. Dr. Doris Mischka
Das hallstattzeitliche Gräberfeld von Simmelsdorf, Ortsteil Sankt Helena, Landkreis Nürnberger Land, Regierungsbezirk Mittelfranken
Seit 2015. Förderung durch das Bayerische Amt für Bodendenkmalpflege und die Gesellschaft für Archäologie in Bayern
zum Text

Prof. Dr. Boris Dreyer, Prof. Dr. Andreas Grüner und Prof. Dr. Doris Mischka, FAU Erlangen
Prof. Dr. Michaela Konrad, Universität Bamberg
Römer in Franken
Seit 2015.

Prof. Dr. Doris Mischka, Dr. Dr. Axel von Berg und Dr. Peter Henrich
Diachrone Landschaftsarchäologie in Hunsrück und Eifel

Seit 15.12.2014 – voraussichtlich 30.09.2016, Kooperationsprojektzwischen dem Institut für Ur- und Frühgeschichte der FAU und der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Direktion Landesarchäologie, Koblenz
zum Text

Prof. Dr. Doris Mischka
Die bandkeramische Siedlung von Eschlipp

Seit 2014, Förderung durch Sonderfonds der FAU
zum Text

Prof. Dr. Doris Mischka und Dr. Carsten Mischka
Bevölkerungsschätzungen in den Vici des Obergermanisch-Raetischen Limes
Seit 2010
zum Text

Prof. Dr. Doris Mischka
Innovationen
Projekt im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung“
Seit 2013, DFG-gefördert
zum Text

Prof. Dr. Doris Mischka
NoNeK – Nordmitteleuropäische Neolithische Keramik
zum Text

Abgeschlossene Projekte

Prof. Doris Mischka
Gradiometerprospektion einer linearbandkeramischen Siedlung bei Neusitz, Landkreis Ansbach in Mittelfranken
zum Text

Prof. Doris Mischka
Gradiometerprospektion einer linearbandkeramischen Siedlung bei Wallerstein, Landkreis Donau-Ries in Schwaben
zum Text

07/2009-06/2015, Projekt in Kiel
DFG-Projekt: Monumentale Grabenwerke, nichtmegalithische und megalithische Grabbauten des Früh- und Mittelneolithikums in Schleswig-Holstein: Untersuchungen zu Baugeschichte, Datierung, Funktion und Landschaftsbezug der Kleinregion Büdelsdorf und Albersdorf (Antragsteller: J. Müller, C. von Carnap-Bornheim, D. Mischka; Mitarbeiter/-in: Hauke Dibbern, Franziska Hage)

07/2009-06/2015, Projekt in Kiel
DFG-Projekt: Megalithanlagen und Siedlungsmuster im trichterbecher-zeitlichen Ostholstein (3500-2700 v. Chr.): Mittleres Travetal und Westlicher Oldenburger Graben (Antragsteller J. Müller, S. Hartz, D. Mischka; Mitarbeiter: Jan Piet Brozio)

Laufende Abschlußarbeiten

seit 2013 an der FAU Erlangen

Buchholz, Katharina -Die Silices der Grabung 2014 der linearbandkeramischen Siedlung von Eschlipp (Arbeitstitel), [Poster 2015]
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Christ, Eva-Maria – Das hallstattzeitliche Fundmaterial von Großhöbing (Arbeitstitel), [Poster 2015]
Dissertation bei Prof. Dr. D. Mischka

Edelmann, Sabrina – Die Bronzefunde der Ausgrabungen 2012-2015 aus den hallstattzeitlichen Grabhügeln 1 und 2 von Simmelsdorf, Ortsteil Sankt Helena im Nürnberger Land (Arbeitstitel),
Masterarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Horlacher, Eleonore – Die hallstattzeitlichen Grabhügel von Heldmannsberg, Landkreis Nürnberger Land (Arbeitstitel), [Poster 2015]
Masterarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Hornung, Sebastian – Die Felsgesteinartefakte der LBK Fundstelle Eschlipp unter besonderer Berücksichtigung der Querbeile und Querbeilhalbfabrikate. Analyse, Rohmaterial und überregionaler Kontext (Arbeitstitel)
Doktorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Praschl, Benedikt – Gradiometerprospektion der Cucuteni-Siedlung von Părhăuţi-Muncel, Kreis Suceava in Rumänien.
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Wolff,Sarah – „Keltischer“ „Kopfkult“ – Ein quellenkritischer Überblick (Arbeitstitel)
Masterarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Wunsch, Saskia – Römer in Franken? Erkundung möglicher Standorte von Durchgangslagern der augusteischen Zeit entlang des Mains im unter- und oberfränkischen Raum (Arbeitstitel)
Masterarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka, Prof. Dr. A. Grüner und Prof. Dr. B. Dreyer

 

Betreute Abschlussarbeiten

seit 2013 an der FAU Erlangen

2016

Drummer, Clara – Die Befunde und die Keramik der linearbandkeramischen Siedlung von Eschlipp nach Auswertung der Gradiometerprospektion und Grabung von 2014, [Poster 2015]
Masterarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Jäkel, Daniela – Gradiometerprospektion der Verdachtsfläche „Viereckschanze“ Fürnheim, [Poster 2015]
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Schaffer, Magdalena – Hintergrund und archäologischer Kontext der Gesichtsurnenrepliken aus der Ur- und Frühgeschichtlichen Sammlung der FAU Erlangen-Nürnberg, [Poster 2015]
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

Tasimova, Imren – Cucuteni-Scherben aus Scanteia, Rumänien.
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

2015

Niessner, Andreas – Gradiometerprospektion der bandkeramischen Siedlung von Neusitz bei Rothenburg ob der Tauber, Landkreis Ansbach, Mittelfranken [Poster 2015]
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. D. Mischka

St. Tewes – Die Steinartefakte der Siedlung Hunte 2 am Dümmer, Niedersachsen (Bachelorarbeit Universität Göttingen)

2014
Janik, Melanie – Die Beile und Äxte aus Felsgestein der Untersuchungen von 1992-2012 der jung- und endneolithischen Unterwasserfundstelle Sipplingen am Bodensee
Masterarbeit bei Prof. Dr. Doris Mischka

Drummer, Clara – Magnetometerprospektion der linearbandkeramischen Siedlung mit Erdwerk von Wallerstein, Ldkr. Donau-Ries [Poster 2015]
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. Doris Mischka

2013
Sarah Wolf – Das Schwert von Möhrendorf, Landkreis Erlangen-Höchstadt
Bachelorarbeit bei Prof. Dr. Doris Mischka

2012
U. A. Schmidt – Die trichterbecherzeitliche Keramik der Lesefundstelle Schwege 120 am Dümmer (Bachelorarbeit Universität Göttingen)

R. Ohlrau – Strukturen und Funktionen hallstattzeitlicher Flachlandsiedlungen in Süddeutschland (Bachelorarbeit Universität Kiel)

2011
L. Brandstätter – Geophysikalische Prospektion potentiell neolithischer und bronzezeitlicher Grabmonumente (Bachelorarbeit Universität Kiel)

Chr. Krenz – Die neolithischen Langbetten im Sachsenwald – Der Fundplatz LA918 (Bachelorarbeit Universität Kiel)

W. Höfgen – Vergleich der Steinartefaktinventare aus dem Hausbereich, dem nördlichen Siedlungsareal und der Wegwerfzone anhand von Stichprobenanalysen am trichterbecherzeitlichen Fundplatz Oldenburg LA 77 (Bachelorarbeit Universität Kiel)

M. Wunderlich – Vorlage des frühneolithischen Grabs von Brekendorf, Schleswig-Holstein (Bachelorarbeit Universität Kiel)

M. Hientzsch – Die neolithischen Langbetten im Sachsenwald – Der Fundplatz LA913 (Bachelorarbeit Universität Göttingen)

2010
J. Bornschein – Steinartefakte und Keramikfunde der Trichterbecherkultur vom Fundplatz Holzdorf bei Rieseby, Schleswig-Holstein (Bachelorarbeit Universität Kiel)

Publikationsverzeichnis

Habilitation

D. Mischka, Das Neolithikum in Flintbek, Kr. Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein – Eine feinchronologische Studie zur Besiedlungsgeschichte einer Siedlungskammer anhand von Gräbern (Ungedruckte Habilitationsschrift Kiel 2011).

Herausgeberschaften

M. Furholt, M. Hinz, D. Mischka, G. Noble, D. Olausson (eds.), Landscapes, Histories and Societies in the northern European Neolithic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 4 (Bonn 2014).

M. Furholt, M. Hinz and D. Mischka (eds.), „As time goes by?“ Monumentality, Landscapes and the Temporal Perspective. Proceedings of the international workshop „Socio-Environmental Dynamics over the last 12,000 years: The creation of landscapes II (14th-18th March 2011)“ in Kiel 2, Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 206 (Bonn 2012).

 

Monographien

D. Mischka, Methodische Aspekte zur Rekonstruktion prähistorischer Besiedlungsmuster. Landschaftsgenese vom Ende des Neolithikums bis zur Eisenzeit im Gebiet des südlichen Oberrheins. Freiburger Archäologische Studien 5 (Rahden/Westf. 2007).

Artikel

C. Mischka/D. Mischka und R. Wetzel, Abseitig Bandkeramik? In: T. Kerig/K. Nowak und G. Roth (Hrsg.), Alles was zählt… Festschrift für Andreas Zimmermann. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 285 (Bonn 2016) 129-141.

D. Mischka/G. Roth/K. Struckmeyer, Michelsberg and Oxie in contact next to the Baltic Sea. In: J. Kabaciński/S. Hartz/D.C.M. Raemaekers/T. Terberger (Hrsg.), The Dąbki Site in Pomerania and the Neolithisation of the North European Lowlands (c. 5000–3000 calBC). Archäologie und Geschichte im Ostseeraum 8 (Rahden / Westf. 2015) 465–478.

D. Mischka/G. Roth/K. Struckmeyer, Michelsberg and Oxie in contact next to the Baltic Sea. In: K. Brink/S. Hydén/K. Jennbert/L. Larsson/D. Olausson (Hrsg.), Neolithic diversities. Perspectives from a conference in Lund, Sweden. Acta Archaeologica Lundensia 8, 65 (Lund 2015) 241–250.

D. Mischka, Die bandkeramische Siedlung von Eschlipp. Das Archäologische Jahr in Bayern 2014, 2015, 23–25.

D. Mischka, The significance of plough marks for the economic and social change and the rise of the first monumental burial architecture in Early Neolithic Northern Central Europe. In: B. Schulz Paulsson/Gaydarska (Hrsg.), Neolithic and Copper Age  monuments: Emergence, function and the social construction of the landscape. BAR International Series 2625 (Oxford 2014) 125–138.

S. Diers/D. Jansen/A. Alsleben/W. Dörfler/J. Müller/D. Mischka, The Western Altmark versus Flintbek. Palaeoecological research on two megalithic regions. Journal of Archaeological Science 41, 2014, 185-198.

D. Jansen/D. Mischka/O. Nelle, Wood usage and its influence on the environment from Neolithic until the Iron Age. A case study of the graves at Flintbek (Schleswig-Holstein, Northern Germany). Vegetation History and Archaeobotany 22, 2013, 335-349.

D. Mischka/M. Furholt/M. Hinz/G. Noble/D. Olausson, Flintbek and the absolute chronology of megalithic graves in the Funnel Beaker North Group. In: M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka/G. Noble/D. Olausson (Hrsg.), Landscapes, Histories and Societies in the northern European Neolithic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 4 (Bonn 2014) 11–16.

D. Mischka, Flintbek and the absolute chronology of megalithic graves in the Funnel Beaker North Group. In: M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka/G. Noble/D. Olausson (Hrsg.), Landscapes, Histories and Societies in the northern European Neolithic. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 4 (Bonn 2014) 125–144.

D. Mischka, Die neolithische Besiedlungsgeschichte im Raum Flintbek und die Bedeutung der Wagenspuren vor dem Hintergrund neuer Datierungen. In: S. Kadrow/P. Włodarczak (Hrsg.), Environment and subsistence – forty years after Janusz Kruk´s „Settlement studies…“ Studien zur Archäologie in Ostmitteleuropa 11 (Bonn 2013) 117–138.

D. Mischka, Round, oval or rectangular? The shape of tumuli covering Funnel Beaker burials. Some old ideas revised. In: J.A. Bakker/S. Bloo/M.K. Dütting (eds.), From funeral monuments to household pottery. Current advances in Funnel Beaker Culture (TRB/TBK) research. Proceedings of the BorgerMeetings 2009, the Netherlands. British Archaeological Report. International Series 2474 (Oxford 2013) 81–94.

D. Mischka, Die sozioökonomische Bedeutung von Pflugspuren im Frühneolithikum des nördlichen Mitteleuropas. In: I. Heske/H.-J. Nüsse/J. Schneeweiß (Hrsg.), „Landschaft, Besiedlung und Siedlung“ Archäologische Studien im nordeuropäischen Kontext. Festschrift für Karl-Heinz Willroth zu seinem 65. Geburtstag. Göttinger Schriften Vor- und Frühgeschichte 33 (Neumünster 2013) 295-306.

C. Mischka/D. Mischka/R. Wetzel, Wohnen an der feuchten Grenze. Neues zum vicus von Dambach. Der Limes 7/2, 2013, 6-9. [PDF]

J. Müller/H.-R. Bork/J.P. Brozio/D. Demnick/S. Diers/H. Dibbern/W. Dörfler/I. Feeser/B. Fritsch/M. Furholt/F. Hage/M. Hinz/W. Kirleis/S. Klooß/H. Kroll/M. Lindemann/L. Lorenz/D. Mischka/C. Rinne, Landscapes as Social Spaces and Ritual Meaning: Some New Results on TRB in Northern Germany. In: J.A. Bakker/S. Bloo/M.K. Dütting (eds.) From funeral monuments to household pottery. Current advances in Funnel Beaker Culture (TRB/TBK) research. Proceedings of the BorgerMeetings 2009, the Netherlands. British Archaeological Report. International Series (Oxford 2013) 51-80.

M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka, „As time goes by“ – Meanings, Memories and Monuments. In: M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka (Hrsg.) „As time goes by?“ Monumentality, Landscapes and the Temporal Perspective. Proceedings of the international workshop „Socio-Environmental Dynamics over the last 12,000 years: The creation of landscapes II (14th-18th March 2011)“ in Kiel 2. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 206 (Bonn 2012) 13-20.

D. Mischka, Temporality in the monumental landscape of Flintbek. In: M. Furholt/M. Hinz/D. Mischka (Hrsg.) „As time goes by?“ Monumentality, Landscapes and the Temporal Perspective. Proceedings of the international workshop „Socio-Environmental Dynamics over the last 12,000 years: The creation of landscapes II (14th-18th March 2011)“ in Kiel 2. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 206 (Bonn 2012) 133-143.

L. Brandtstätter/D. Mischka, Auf der Suche nach neolithischen Langbetten – Eine geophysikalische Prospektion bei Ringsberg, Kreis Schleswig-Flensburg. Archäologische Nachrichten Schleswig-Holstein, 2011, 36-38. [PDF]

D. Mischka, The Neolithic burial sequence at Flintbek LA 3, north Germany, and its cart tracks: a precise chronology. Antiquity 85/329, 2011, 742-758. [PDF]

D. Mischka, Flintbek LA 3. Biography of a monument. In: M. Furholt/F. Lüth/Johannes Müller (Hrsg.) Megaliths and identities. Early monuments and neolithic societies from the Atlantic to the Baltic. 3rd European Megalithic Studies Group Meeting 13th-15th of May 2010 at Kiel University. Frühe Monumentalität und soziale Differenzierung 1 (Bonn 2011) 67-94.

D. Mischka, NoNeK. Ein Aufnahmesystem für steinzeitliche Keramik Nordmitteleuropas. Bericht der Römisch-Germanischen Kommission 89, 2008 (2011), 47-58. [PDF]

D. Mischka, Erste absolute Daten zu norddeutschen Langbetten und die Bedeutung der Wagenspuren von Flintbek, Kreis Rendsburg-Eckernförde. Archäologische Nachrichten Schleswig-Holstein, 2011, 43-45. [PDF]

M. Furholt/D. Mischka/K. Rassmann/G. Schafferer, MegaForm. Ein Formalisierungssystem für die Analyse monumentaler Baustrukturen des Neolithikums im nördlichen Mitteleuropa. www.jungsteinSITE.de (25.November 2010).

I. Herzog/D.Mischka, Methodische Aspekte im Dialog. Prähistorische Zeitschrift 85, 2010, 258-272.

D. Mischka, Das DFG-Schwerpunktprogramm 1400 „Frühe Monumentalisierung und Soziale Differenzierung. Zur Entstehung und Entwicklung neolithischer und erster komplexer Gesellschaften im nördlichen Mitteleuropa. Archäologie in Schleswig 13, 2010, 9-18.

D. Mischka, Flintbek LA 3, biography of a monument. www.jungsteinSITE.de (20. Dezember 2010).

J. Müller,/J.-P. Brozio/D. Demnick/H. Dibbern/B. Fritsch/M. Furholt/F. Hage/M. Hinz/L. Lorenz/D. Mischka/C. Rinne, Periodisierung der TrichterbecherGesellschaften. Ein Arbeitsentwurf. www.jungsteinSite.de (Dezember 2010). [PDF]

S. Hartz/D. Mischka/L. Harten, Alte Funde in neuem Licht. Archäologische Nachrichten Schleswig-Holstein 15, 2009, 46-51. [PDF]

D. Mischka, Grenzen im Neolithikum. Archäologische Berichte Landkreis Rotenburg (Wümme) 15, 2009, 43-65. [PDF]

A. Drafehn/M. Bradtmöller/D.Mischka, SDS. Systematische und digitale Erfassung von Steinartefakten. www.jungsteinSite.de (September 2008). [PDF]

D. Mischka, Die Silices des schnurkeramischen Fundplatzes WattendorfMotzenstein. In: J. Müller/T. Seregély (Hrsg.), Endneolithische Siedlungsstrukturen in Oberfranken II. WattendorfMotzenstein. Eine schnurkeramische Siedlung auf der Nördlichen Frankenalb. Naturwissenschaftliche Ergebnisse und Rekonstruktion des schnurkeramischen Siedlungswesens in Mitteleuropa. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 155 (Bonn 2008) 109-120.

D. Mischka, Territorial modelling and archaeological data: how complete must the picture be? In: A. Posluschny/K. Lambers/I. Herzog (Hrsg.), Layers of Perception. Proceedings of the 35th International Conference on Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (CAA), Berlin, Germany, April 2-6, 2007. Kolloquien zur Vor- und Frühgeschichte 10 (Bonn 2008) 280 (8-10_mischka-complete.pdf).

Mischka 2008c: Bericht über die Tagung „Sozialarchäologische Perspektiven. Gesellschaftlicher Wandel 5000-1500 v. Chr. zwischen Atlantik und Kaukasus“ vom 15. bis 18. Oktober 2007 in Kiel. Archäologisches Nachrichtenblatt 13, 2008, 387-393.

Mischka 2008d: Neue archäologische Ausgrabungen im Brenner Moor. Die neolithische Feuchtbodenfundstelle von Wolkenwehe. Jahrbuch 2009 Kreis Stormarn 27, 2008, 85-92.

J. Müller/T. Seregély/C. Becker/A.-M. Christensen/M. Fuchs/H. Kroll/ D. Mischka/U. Schüssler, Wattendorf-Motzenstein. A Corded Ware Settlement from the Central European Low Mountain Range. In: J. Müller/T. Seregély (Hrsg.), Endneolithische Siedlungsstrukturen in Oberfranken II. Wattendorf-Motzenstein. Eine schnurkeramische Siedlung auf der Nördlichen Frankenalb. Naturwissenschaftliche Ergebnisse und Rekonstruktion des schnurkeramischen Siedlungswesens in Mitteleuropa. Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 155 (Bonn 2008) 189-195.

S. Hartz/D. Mischka/J. Müller, Die neolithische Feuchtbodensiedlung Bad Oldesloe-Wolkenwehe LA 154. Resultate der Untersuchungen 1950-1952. Offa – Berichte und Mitteilungen zur Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie 61/62, 2004/05 (2007), 7-24. [PDF]

D. Mischka, Zum Zerstörungsgrad neolithischer Siedlungen im Oldenburger Graben. Die Fundstelle Oldenburg LA 255, Kreis Ostholstein. Offa – Berichte und Mitteilungen zur Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie 61/62, 2004/05 (2007), 65-74. [PDF]

D. Mischka, Die Grabungskampagne 2007 auf dem neolithischen Fundplatz Bad Oldesloe-Wolkenwehe LA 154 im Brenner Moor. Starigard 8, 2007a, 55-61.

D. Mischka/W. Dörfler/P. Grootes/D. Heinrich/J. Müller/O. Nelle, Die neolithische Feuchtbodensiedlung Bad Oldesloe-Wolkenwehe LA 154. Vorbericht zu den Untersuchungen 2006. Offa – Berichte und Mitteilungen zur Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie 61/62, 2004/05 (2007), 25-63.

D. Mischka, Die Steinartefakte von Bad Oldesloe LA 154, Wolkenwehe. Ein Praktikum zum Umgang mit den Funden der Grabungen von 1950-1952. Starigard 7, 2006, 83-91.

C. Mischka/D. Mischka, Geomagnetische Prospektion einer spätlatènezeitlichen Viereckschanze bei Mengen. Archäologische Nachrichten Baden 72/73, 2006, 39-45.

P. Ambert/L. Bouquet/J.-L. Guendon/D. Mischka, La Capitelle du Broum (district minier) de Cabrières-Perét, Hérault. Établissement industriel de l´aurore de la métallurgie française (3100-2400 BC). In: P. Ambert u. J. Vaquer (Hrsg.), La première métallurgie en France et dans les pays limitrophes [Kolloquium Carcassonne September 2002]. Mémoires de la Société préhistorique francaise XXXVII, 2005, 83-96.

N. Graiewski/K. Heller/D. Rupprecht, Das bandkeramische Gräberfeld bei Altdorf, Kreis Düren. In: J. Lüning/C. Friedrich/A. Zimmermann (Hrsg.), Die Bandkeramik im 21. Jahrhundert. [Symposium Brauweiler 2002] (Rahden/Westf. 2005) 199-200.

D. Mischka, Forschungsbereich Neolithikum des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der CAU Kiel. Starigard 6, 2005, 68-70.

D. Mischka, Première approche de la consommation de superficies forestières par la métallurgie protohistorique. Essai de cartographie de l´utilisation du paysage du Rhin supérieur. In: P. Ambert/J. Vaquer (Hrsg.), La première métallurgie en France et dans les pays limitrophes [Kolloquium Carcassonne September 2002]. Mémoires de la Société préhistorique francaise XXXVII (2005) 273-279.

D. Mischka, Aoristische Analyse in der Archäologie. Archäologische Informationen 27/2, 2004, 233-243.

D. Mischka, Zentraler Ort oder Nebensiedlung? Die Feinchronologie der Grundformspektren des bandkeramischen Fundplatzes Kückhoven im Vergleich. In: H. Koschik (Hrsg.), Der bandkeramische Siedlungsplatz von Erkelenz-Kückhoven I. Untersuchungen zum bandkeramischen Siedlungsplatz Erkelenz-Kückhoven, Kreis Heinsberg (Grabungskampagnen 1989-1994). Rheinische Ausgrabungen 54 (Mainz 2004) 537-594. [PDF]

A. Lechner/C. McCabe/A. Faustmann/D. Mischka, Zur holozänen Landschaftsgenese im Bereich des Wasenweiler Rieds unter besonderer Berücksichtigung archäologischer Fundplätze vom Mesolithikum bis zum Frühmittelalter. Freiburger Universitätsblätter 160, 2003, 35-61.

D. Mischka/J. Seidel/A. Faustmann/C. McCabe, Zur Auswirkung prähistorischer Landnutzung auf Erosions- und Akkumulationsprozesse im Kaiserstuhl und nördlichen Vorland. Freiburger Universitätsblätter 160, 2003, 63-81.

K.P. Schumacher/A. Faustmann/D. Mischka/K. Thiem, Das Graduiertenkolleg „Gegenwartsbezogene Landschaftsgenese“. Kulturlandschaftliche Zeitschrift für Angewandte Historische Geographie 13, 2003/1-2, 52-57. [PDF]

P. Ambert/J.-L. Guendon/M. Laroche/D. Mischka, Données nouvelles concernant le plus vieil établissement métallurgique de France. La Capitelle du Broum (District minier de Cabrières-Péret, Hérault). Archéologie en Languedoc 26, 2002, 45-53.

N. Graiewski/D. Rupprecht, Vorbericht über die Ausgrabung des bandkeramischen Gräberfeldes Altdorf (Gemeinde Inden, Kr. Düren). In: Varia neolitica II, Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas (Weissbach 2002) 155-163.

N. Graiewski/D.Rupprecht, Das zweite linearbandkeramische Gräberfeld im Rheinland. Archäologie im Rheinland 2000, 2001, 32-24. [PDF]

C. Mischka/D. Rupprecht, Zwei Aspekte einer Analyse bandkeramischer Steininventare. Abenteuer Archäologie 3, 2001, 12-24.

D. Rupprecht, Zentraler Ort oder Nebensiedlung? Die Feinchronologie der Grundformspektren des bandkeramischen Fundplatzes Kückhoven im Vergleich. Archäologische Informationen 24/1, 2001, 155-161. [PDF]

Rezensionen

D. Mischka, Rezension zu: Thomas Doppler (Hrsg.), Spreitenbach-Moosweg (Aargau, Schweiz): Ein Kollektivgrab um 2500 v. Chr. (Thomas Doppler (dir.), Spreitenbach-Moosweg (Argovie, Suisse): une sépulture collective vers 2500 av. J.-C.). Mit Beiträgen von K. W. Alt, M. Besse, N. Bleicher, E. Bleuer, M. Brauns, J. Desideri, Th. Doppler, H. Fetz, M. Fragata, I. Hajdas, H. Huber, H. Hüster Plogmann, C. Knipper, E. Langenegger, Ch. Meyer, D. Spörri, L. Wacker, O. Warnberg. Antiqua 51. Veröffentlichung der Archäologie Schweiz (Basel 2012). Prähistorische Zeitschrift 91, 2016, 206–211

D. Mischka, Rezension zu: Claudia Pankau, Die Besiedlungsgeschichte des Brenz-Kocher-Tals (östliche Schwäbische Alb) vom Neolithikum bis zur Latènezeit. Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 142 (Bonn 2007). Prähistorische Zeitschrift 84, 2009, 254–258.

D. Mischka, Rezension zu: Anders Högberg/Deborah Olausson, Scandinavian Flint. An Archaeological Perspective (Aarhus 2007). Offa – Berichte und Mitteilungen zur Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie 65/66, 2008, 199–202. [PDF]

Populäre Beiträge

D. Mischka, Antennenschwert. Aviso 1, 2016, 21.

D. Mischka, Frühe Bauern in den Mittelgebirgen. Archäologie in Deutschland 3, 2015, 41-42.

D. Mischka (Hrsg.), Rätsel Kosbacher Altar. Begleitheft zur Ausstellung im Stadtmuseum Erlangen 9.2.-18.5.2014 (Erlangen 2014).

D. Mischka, Entwicklung im Norden – Sonderwege an der Peripherie. Archäologie in Deutschland 2, 2012, 38–40. [PDF]

D. Mischka/ D. Demnick, Totenlandschaften für ein Leben in Ewigkeit. Archäologie in Deutschland 21, 2011, 26-29. [PDF]

D. Mischka, Ackerland für die Toten? Monumentale Grabarchitektur in Schleswig-Holstein. Archäologie in Deutschland 4, 2009, 20-24. [PDF]