Grabungen an der Magdalénien-Freilandfundstelle Bad Kösen-Lengefeld (Sachsen-Anhalt)

seit 2008

Prof. Dr. Th. Uthmeier gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Richter, Universität zu Köln, und dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen Anhalt

Abb_1aIm Rahmen des Projektes wird die Mag­da­lé­nien-Freilandstation Bad Kö­sen-Lengefeld nahe Naum­burg/Saale durch Lehr­gra­bun­gen untersucht. Paral­lel hierzu sollen Daten sowohl aus der Literatur als auch aus Pros­pek­tions­maß­nah­men des im Saale-Unstrut-Gebiet dazu beitragen, den räumlich-funk­tio­na­len Kon­text des Platzes zu erklären.Die Magdalénien-Fundstelle Bad Kösen-Lengefeld liegt etwa 2 Kilometer südlich vom Ortskern Bad Kö­sen entfernt am linken, nördlichen Ufer der Saale auf einem Gelände­sporn, der durch einen Muschelkalkfelsen ge­bil­det wird. Der Flusslauf der Saale hat sich an dieser Stelle tief in die Land­schaft einge­schnitten, so dass zu bei­den Sei­ten Steil­hänge und – entlang der Prallhänge – nahezu vertikale Fels­wän­de aufragen. Das Fund­areal befin­det sich am süd­west­li­chen Rand einer zum Son­nen­bo­gen hin of­fe­nen Stufe, die sich unmit­telbar an eine enge Fluss­schlei­fe anschließt, welche die alt­be­kann­te Mag­da­lé­nien-Fund­stelle Saaleck um­schließt. Der Platz Abb_1cwurde durch V. Töpfer, W. Matthias und F. Waih in den 1950er Jahren entdeckt. Unter den zuletzt durch D. Ma­nia geborgenen Ober­flä­chen­fun­den be­fin­den sich des Weiteren neben einigen mög­li­cher­wei­se bearbeiteten Geröllen zahlreiche, teilweise mit Ritzlinien versehene Stein­plat­ten sowie wenige Pferdezähne. Zur Klärung des Kontextes der Oberflächenfunde wur­den im Grabungsjahr 2008 Strategien verfolgt, die einer Klärung der groß­flä­chi­gen Zusammenhänge dienten (geomagnetische Prospektion, systematische Son­da­gen) und durch Ausgrabungen von Teilflächen seit 2009 ergänzt werden.

 

Weitere Informationen zum Projekt in Bad Kösen-Lengefeld enthalten die untenstehenden Poster.

HOT_2010_Bad_Kösen_Poster_1HOT_2010_Bad_Kösen_Poster_2HOT_2010_Bad_Kösen_Poster_3

Uthmeier, Th. & Richter, J. (2012). Die Ausgrabungen der Universität zu Köln an der Magdalénien-Freilandfundstelle Bad Kösen-Lengefeld: Ein Vorbericht. In H. Meller (Hrsg.), Zusammengegraben – Kooperationsprojekte in Sachsen-Anhalt. Tagung vom 17. bis 20. Mai 2009 im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) (Archäologie in Sachsen-Anhalt, Sonderband 16) (S.27-39). Halle: Landesmuseum für Vorgeschichte.