Archäologisches Kolloquium

Programm Sommersemester 2017

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, jeweils Donnerstags an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.016 statt.

27.04.2017     Dr. Florian Huber:
Tauchgang ins Totenreich – Archäologie unter dem Meeresspiegel

04.05.2017     Dr. Sebastian Prignitz (Wien):
Bauurkunden und Bauprogramm von Epidauros

11.05.2017     Dr. des. Thomas Richter
Subsistenz und Landschaftsnutzung im Mesolithikum Altbayerns

18.05.2017     Dr. des. Felix Henke (München):
Jenseits des Pigmentrests – Farbsemantik und Farblosigkeit von Skulptur in antiken Schriftquellen

01.06.2017     Dr. Jordi Serangeli (Tübingen)
Feuchtbodenarchäologie in 300.000 Jahre alten Schichten

08.06.2017     Dr. des. Fanny Opdenhoff (Kiel):
Die Stadt als beschriebener Raum. Wandinschriften in Pompeji

22.06.2017     PD Dr. Renate Ebersbach & Sabine Hagmann (Stuttgart/Gaienhofen)
Feuchtbodenarchäologie und Welterbemanagement in Baden-Württemberg

29.06.2017     Dr. Marcel Danner (Würzburg):
Domus apud Ostia Tiberina: Häuser und Hausherren in der spätantiken Stadt

06.07.2017     Prof. Dr. Michael Baales (Olpe/Bochum)
Umwelt- und Kulturentwicklung am Ende der letzten Eiszeit in Rheinland und Westfalen
E-N-T-F-Ä-L-L-T

13.07.2017     Prof. Dr. Fleur Kemmers (Frankfurt):
Münzen, Menschen und Macht im westlichen Mittelmeerraum, 550-100 v. Chr.

20.07.2017     Dr. Mara-Julia Weber (Schleswig)
Viel Steine gab’s und wenig Holz – Erforschung jung- und spätpaläolithischer Fundplätze in Schleswig-Holstein mit und ohne Feuchtbodenerhaltung

27.07.2017     Prof. Dr. Natascha Sojc (Augsburg):
Glasperlen und Schweinebraten. Fragen zu Votivpraxis und ritueller Konsum im extraurbanen Heiligtum am Fallbeispiel der Ausgrabung von S. Anna bei Agrigent

 

 

Vergangene Kolloquien

Programm Wintersemster 2016/17

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, jeweils Donnerstags an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.016 statt.

20.10.2016     Mitglieder der Institute
Institutsformum – aktuelle Berichte aus den Aktivitäten des vergangenen Semesters

27.10.2016     PD Dr. Jörg Orschiedt, Institut für Prähistorische Archäologie, Freie Universität Berlin
Massaker oder Schädelkult? Neue Forschungsergebnisse zu den Schädelnestern aus der Großen Ofnet

03.11.2016     Dr. des. Julian Schreyer, Institut für Klassische Archäologie, FAU Erlangen-Nürnberg
Ein Katastrophenbild am Lararium? Das Erdbebenrelief aus der Casa di Caecilius Iucundus in Pompeji

10.11.2016     Prof. Dr. Harald Meller, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Krieg – eine archäologische Spurensuche

17.11.2016    Dr. des. Polly Lohmann, Heidelberg/München
Geritzt, gekratzt, geschmiert: Pompejanische Graffiti als Interaktionen an der Wand

24.11.2016    Sara Schiesberg M.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln
Von Gräbern und Menschen. Rituale, Sozialstrukturen und Wirtschaftsweise im Horizont der Kollektivgräber

01.12.2016     Prof. Dr. Katja Sporn, Athen
Neue Untersuchungen in einer zentralgriechischen Kultlandschaft: Heiligtümer und Kulte im antiken Phokis

08.12.2016     PD Dr. Frank Siegmund, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Zwischen Resilienz und Katastrophe: Die Pest und andere Krisen in der Frühgeschichte

15.12.2016     Dr. Esen Öǧùş, Harvard / München
Nine Lives of a Roman Portrait Statue: Politics of Statue Re-use in Late-antique Asia Minor

22.12.2016     Jan-Heinrich Bunnefeld M.A., Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Metallgießer, Schwertkrieger und Ringträger? Handwerk, Gesellschaft und Konflikte in der älteren nordischen Bronzezeit

12.01.2017     Prof. Dr. Natascha Sojc, Augsburg
Glasperlen und Schweinebraten. Fragen zu Votivpraxis und ritueller Konsum im extraurbanen Heiligtum am Fallbeispiel der Ausgrabung von S. Anna bei Agrigent

19.01.2017     Prof. Dr. Johannes Müller, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Transformations-Dimensionen 2500-1500 v.Chr. zwischen Südskandinavien und Mitteldeutschland

26.01.2017     PD Dr. Oliver Hülden, Wien
Männer statt Mauern? – Das Befestigungswesen im archaischen Griechenland

02.02.2017     Dr. Lee Clare, Orient Department des Deutschen Archäologischen Instituts
Göbekli Tepe – Ein PPNA/PPNB Kultplatz in Südostanatolien: Neueste Forschungsergebnisse und rezente Entwicklungen (entfallen)

Programm Sommersemster 2016

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, jeweils Donnerstags an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.019 statt.

14.04.2016     Prof. Dr. Christoph Huth, Institut für Archäologische Wissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Textile Symbolik in Gräbern der frühen Eisenzeit

28.04.2016     Dr. Jörg Linstädter, Kommission für Archäologie Außereuropäischer Kulturen des Deutschen Archäologischen Instituts
Früh- und mittelholozäne Besiedlungsgeschichte und der Beginn der produzierenden Wirtschaftsweise im Mediterranen Marokkos

19.05.2016     Dr. Guido Bataille, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen
Das Auftreten lamellenbasierter Steininventare im frühen Jungpaläolithikum Osteuropas

09.06.2016     Dr. Mario Küßner, Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie
Mitteldeutschland zwischen Pleniglazial und Jüngerer Dryaszeit – eine Besiedlungsgeschichte?

23.06.2016     Dr. Andreas Taller, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen
Das mittlere Jungpaläolithikum des Hohle Fels: Implikationen für Ursprung und Entwicklung des Gravettien

07.07.2016     Anna-Leena Fischer, M.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln
Die Neolithisierung des Nördlinger Rieses – mit einem Blick über den Kraterrand

 

Programm Wintersemester 2015/16

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.016 statt.

22.10.2015     Gemeinsames Institutsplenum mit dem Institut für Klassische Archäologie

29.10.2015     Dr. Silke Müth, HU Berlin
Mehr als Wehr. Die symbolische Komponente antiker Befestigungen

05.11.2015     Prof. Dr. Jürgen Richter, Institut für Ur- und Fühgeschichte, Universität zu Köln
Wege des Modernen Menschen – Neue Ausgrabungen zum Paläolithikum in Jordanien im SFB 806 „Our Way to Europe“

12.11.2015     Jun. Prof. Dr. Bärbel Morstadt, Ruhr-Universität Bochum
Bestattungssitten der Phönizier, Fremden und Anderen

19.11.2015     PD Dr. rer. nat. Kerstin Pasda, Institut für Paläoanatomie und Geschichte der Tiermedizin, Ludwig-Maximilians-Universität München
Karibujagd in Grönland – Karibunutzung und Abfallentsorgung in Vergangenheit und Gegenwart

26.11.2015     Dr. Clarissa Blume, Bochum
Form und Farbe – Zur Aussagekraft der polychromen Gestaltung hellenistischer Skulpturen

3.12.2015      Apl. Prof. Dr. Emanuel Mayer, Singapur
Karawanenstädte: Fernhandel und kultureller Austausch im Römischen Reich

11.12.2015     Winckelmann-Feier, Kochstrasse 4, HS C, Freitag 19:00Uhr:
Prof. Dr. Hartmut Matthäus (Erlangen)
Der Vordere Orient, Kreta und das ‚Griechische Wunder‘

17.12.2015     PD Dr. habil. Tobis Mühlenbruch, Vorgeschichtliches Seminar, Philipps-Universität Marburg
Ereignisreiches „1200 v. Chr.“ – Was geschah im 13. und 12. Jh. v. Chr. zwischen Ägypten und Mitteleuropa?

07. 01.2016    Prof. Dr. Marion Meyer, Wien
Der Götterstreit um Attika im Giebel des Parthenon

14.01.2016     Dipl. Biol. Almuth Alsleben, Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, Arbeitsstelle Schleswig
Die nordeuropäische Bronzezeitkultur in Schleswig-Holstein: Wie stark wirkt der Mensch auf die Vegetationsentwicklung ein?

21.01.2016     Dr. Jörn Lang, Leipzig
Präsenz und Bedeutung von Formen – Ornamentaler Dekor in der unteritalischen Vasenmalerei

Geänderter Vortrag:
28.01.2016     Martin Nadler M.A., Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Megalithische Elemente und Einflüsse im 4. Jtsd in Süddeutschland

04.02.2016     Dr. Jennifer M. Bagley, Institut für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
Zwischen Kommunikation und Distinktion – Ansätze zur Rekonstruktion frühlatènezeitlicher Bildpraxis

Programm Sommersemester 2015

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.016 statt.

22.04.2015     Dr. Olaf Jöris, Monrepos und Prof. Dr. Sabine Gaudzinski-Windheuser, Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution
Frauenbilder der Altsteinzeit — Stile und Botschaften

06.05.2015     Julia Blumenröther B.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Die Mäanderhöhle – eine Analyse paläolithischer Höhlenkunst in Bayern

20.05.2015     Nadine Huber B.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen
Bemalte Steine aus dem Magdalénien der Klausenhöhlen bei Essingen im Altmühltal

03.06.2015     Priv.-Doz. Dr. Martin Furholt, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Sozialer Wandel und Zeichenwirkung: Eine pragmatische Perspektive auf die Neolithisierung der Ägäis im 7. Jahrtausend v. Chr.

17.06.2015     Dr. Denis Tauxe, Muséum d‘Histoire Naturel, Paris
Les signes de Lascaux et leurs relations topothématiques – Die Zeichen von Lascaux und ihre topographisch-thematischen Beziehungen

01.07.2015     Priv.-Doz. Dr. Andreas Pastoors, Neanderthalmuseum Mettman und Dr. Tilman Lenssen-Erz, Forschungsstelle Afrika, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln
Tracking in Caves – Der Kontext eiszeitlicher Höhlenkunst im Licht indigenen Wissens

15.07.2015     Ewa Dutkiewicz M.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Eberhard Karls Universität Tübingen
Markierungen und Symbole im Schwäbischen Aurignacien

Programm Wintersemester 2014/15

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, an den folgenden Terminen von 18.00 c.t. bis 20.00 Uhr im Kollegienhaus, Raum KH 1.013 statt.

15.10.14          Institutskolloquium
Dozenten und Studierende des Instituts berichten über die Aktivitäten Sommersemesters 2014: Lehrgrabungen Eschlipp und Bad Kösen, Frankreichexkursion, Tag der offenen Tür

19.11.14          Dr. Katalin Biró, Ungarisches Nationalmuseum, Budapest
Raw Materials in Time. A diachronic approach

03.12.14          Dr. Jehanne Affolter, Geologin, Ar-Geo-Lab, Neuchâtel, Schweiz
Silex, geologische Aspekte der Rohstoffe und Herkunfts-Bestimmung

17.12.14          Dr. Eileen Eckmeier, Geographisches Institut der RWTH Aachen
Farbspektroskopie als Analyseverfahren in der Geoarchäologie und zur Rohmaterialbestimmung

14.01.15          Dr. Silviane Scharl, Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln
Die Versorgung mit Silexrohmaterial im Alt- und Mittelneolithikum Nordwestbayerns

21.01.15          Dr. Michael J. Kaiser,
Aktuelle Forschungen zu den Silices aus den jungsteinzeitlichen Seeufersiedlungen in Sipplingen

28.01.15          Univ.-Prof. Dr. Gerhard Trnka, Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie Universität Wien (Lithothek) & Mag. Dr. Michael Brandl, Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien,
Breaking the Past – Steinrohstoffe und ihr Aussagepontial