24. Oktober 2016: Bodenbeprobung in Oberweiherhaus

img_7591Auf der großen spätpaläolithischen Fundstelle in der Nähe von Oberweiherhaus im Landkreis Schwandorf ind er Oberpfalz wurden durch ein Team des Instituts Bodenbeprobungen durchgeführt. Dabei sollte überprüft werden ob auf der Fundstelle der Federmesser-Gruppen des Spätglazials noch Fundschichten vorhanden sind, die eine weitere archäologische Arbeit ermöglichen könnten.

img_7612_2

Nahaufnahme von Kern 7 aus der Probenreihe in Oberweiherhaus

Die insgesamt 19 Kerne, die aus dem zum Teil sehr lehmigen Untergrund gezogen wurden zeigten zwar keine Fundschicht an, konnten aber den sehr heterogenen Bodenaufbau im Fundgebiet aufzeigen. Da mit der Sondagemethode nur eine vergleichsweise kleine Fläche punktuell beprobt werden konnte, ist die Erhaltung einer Fundschicht in einzelnen Teilen der von verfüllten Gräben durchzogenen Fläche nicht auszuschließen.

Merken