Archiv der Kategorie: Aktivitäten & Institutsleben

Lehrgrabung in Simmelsdorf – St. Helena 2015

Studierende der archäologischen Wissenschaften bei der Arbeit

Seit 2011 führt das Institut für Ur- und Frühgeschichte Lehrgrabungen auf dem hallstattzeitlichen Grabhügelfeld in Simmelsdorf – St.Helena durch. Die diesjährige Kampagne sollte die Ausdehnung eines Hügels klären, der bereits seit 2013 ausgegraben wird. Zudem galt es, zu überprüfen, ob sich noch organische Überreste aus dem Grabkammerbereich bergen lassen.

Weiterlesen

Forschungsreise Israel 2015 – Qesem Cave

Die Quesem Cave von der anderen Seite der Autobahn aus gesehenIm August 2015 wurde eine zehntägige Forschungsreise nach Israel unternommen. Professor Thorsten Uthmeier, Florian Sauer und Javier López erstellten ein dreidimensionales Modell der Qesem Cave, einem altsteinzeitlichen Fundplatz 12km östlich von Tel-Aviv. Dieses geschah mittels Structure for Motion zu Dokumentations- und Forschungszwecken. Methodisch stand die Prozessoptinierung im Vordergund. Nun kann auf eine Datenbank mit räumlich-visuellen Daten zugegriffen werden. Diese helfen bei stratigraphischen Fragen und dem Verständnis der taphonomischen Prozesse. Weiterlesen

Lange Nacht der Wissenschaften am Institut für Ur- und Frühgeschichte

Zur 7. langen Nacht der Wissenschaften vom 24. – 25.10.2015 war auch das Institut für Ur- und Frühgeschichte mit verschiedensten Aktionen präsent. Im abendlichen Vortragsprogramm berichtete Prof. T. Uthmeier über neueste Erkenntnisse zum neu entdeckten sog. „Denisova-Menschen“, Prof. D. Mischka informierte über die Ausgrabungen des Institutes in Oberfranken Weiterlesen

Neues zu Römern und Kelten im Hunsrück – Praktikum zur Geomagnetik und Vermessung 28.09.-10.10.2015

2015_rlp_herbst_hp_02Wie schon in diesem Frühjahr fand auch die Herbstkampagne des regelmäßig stattfindenden Praktikums zur Einführung in  die Geomagnetik und Vermessung im Hunsrück statt. Dabei wurde das in Kooperation mit der Landesarchäologie Koblenz durchgeführte Projekt zur Landnutzung in diesem Raum weitergeführt. Weiterlesen

Hauskolloquium des IZAW im Sommersemester 2015

Am Dienstag den 02.06 setzt sich Frau Prof. Mischka mit der Frage auseinander, wie die  Analyse alter DNS gezielt für die Archäologie eingesetzt werden kann.  Im Rahmen der Vortragsreihe des Interdisziplinären Zentrums „Alte Welt“, möchten wir Studierende und Interessierte gerne einladen.

Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. im Raum PSG II 2058 in der Kochstraße 4 statt.

Hier der Link zur Seite des IZAW mit den Vorträgen und Terminen.

Interdisziplinärer Campustag am Freitag den 17. April 2015

Geoinformationssysteme helfen dabei, räumliche Informationen mit zusätlichen Daten zu verschneiden und zu analysieren. Einen Einblick in die Anwendungsgebiete von GIS konnten Studierende der Physischen Geographie und Kulturgeographie sowie der Archäologischen Wissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg beim diesjährigen ESRI-Campustag gewinnen.
Vormittags wurden in kurzen Vorträgen laufende und abgeschlossene Projekte aus den verschiedenen Disziplinen vorgestellt. Anschließend gab es Gelegenheit  sich bei ein paar Snacks und Kaffee auszutauschen. Der zweite Teil der Veranstaltung war den Workshops vorbehalten, die innhaltlich vom allgemeinen Umgang mit GIS-Software bis zum speziellen Gebrauch einzelner Funktionen reichten und auch sonst breit gefächert waren.

Weiterlesen

Infoabend am 11. Februar 2015 im Melanchton-Gymnasium

P1040895

Die Schüler des Melanchton-Gymnasiums in Nürnberg wünschten sich für ihren Infoabend ein paar Archäologen aus unserer Universität, um einen kleinen Einblick ins Studium und dem späteren Berufsleben zu erhaschen. Drei Studierende erklärten in einem lockeren Vortrag zunächst, was überhaupt Archäologie ist, im Gegensatz zum unvollständigem Bild, welches oft in den Medien vermittelt wird.
Weiterlesen