Hervorgehobener Beitrag

13. Jahrestagung des AK Geoarchäologie 12. – 14. Mai 2017 in Erlangen

Gastgeber der 13. Jahrestagung des AK Geoarchäologie 2017 sind das Institut für Geographie, das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, und das Institut für Ur- und Frühgeschichte. Schwerpunkte werden die Beschäftigungsperspektiven  für Geoarchäologen und Berichte aus der Praxis, wie auch die Rolle des Menschen gegenüber natürlichen Faktoren von Landschaftsveränderungen sein.

Für weitere Infos und zur Anmeldung bitte auf weiterlesen klicken.

Weiterlesen

Führung durch die Ur- und Frühgeschichtliche Sammlung

Am 4. Februar 2017 findet im Rahmen des Collegium Alexandrinum eine öffentliche Führung durch die Ur- und Frühgeschichtliche Sammlung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Interessenten treffen sich um 10 Uhr (s.t.) direkt vor der Sammlung im Seminargebäude der Kochstr. 4 (Zugang über die Rampe zum Kellereingang auf der Westseite des Gebäudes).

Weitere Informationen erhalten Sie auf: http://www.collegium-alexandrinum.de/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: merlin-janis.hattermann@fau.de

Vortrag entfällt

Der Vortrag Göbekli Tepe – Ein PPNA/PPNB Kultplatz in Südostanatolien: Neueste Forschungsergebnisse und rezente Entwicklungen von Dr. Lee Clare, der im Rahmen des Archäologischen Kolloquiums der Institute für Ur- und Frühgeschichte und Klassische Archäologie für den 02.02.2017 um 18.00 Uhr geplant war,

muss leider ausfallen.

Archäologisches Kolloquium am 02.02.2017

Am 02.02.2017 dürfen wir Sie herzlich zu unserem ur- und frühgeschichtlichen Vortrag um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Es referiert Dr. Lee Clare, Orient Department des Deutschen Archäologischen Instituts:
Göbekli Tepe – Ein PPNA/PPNB Kultplatz in Südostanatolien: Neueste Forschungsergebnisse und rezente Entwicklungen

Archäologisches Kolloquium am 19.01.2017

EndversionAm 19.01.2017 dürfen wir Sie herzlich zu unserem ur- und frühgeschichtlichen Vortrag um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Es referiert Prof. Dr. Johannes Müller,  Institut für Ur- und Frühgeschichte, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel:
Transformations-Dimensionen 2500-1500 v.Chr. zwischen Südskandinavien und Mitteldeutschland

Vortrag entfällt

Der Vortrag

„Glasperlen und Schweinebraten. Fragen zu Votivpraxis und ritueller Konsum im extraurbanen Heiligtum am Fallbeispiel der Ausgrabung von S. Anna bei Agrigent“ von Frau Prof. Dr. Natascha Sojc,

der im Rahmen des Archäologischen Kolloquiums der Institute für Ur- und Frühgeschichte und Klassische Archäologie für den 12.01.2017 um 18.00 Uhr geplant war,

muss leider ausfallen.

Archäologisches Kolloquium am 22.12.2016

endversionAm 22.12.2016 dürfen wir Sie herzlich zu unserem ur- und frühgeschichtlichen Vortrag um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Es referiert Jan-Heinrich Bunnefeld M.A., Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt:
Metallgießer, Schwertkrieger und Ringträger? Handwerk, Gesellschaft und Konflikte in der älteren nordischen Bronzezeit

Archäologisches Kolloquium am 08.12.2016

endversionAm 08.12.2016 dürfen wir Sie herzlich zu unserem ur- und frühgeschichtlichen Vortrag um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Es referiert PD Dr. Frank Siegmund, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zum Thema:
Zwischen Resilienz und Katastrophe: Die Pest und andere Krisen in der Frühgeschichte

Archäologisches Kolloquium am 24.11.2016

endversionAm 24.11.2016 dürfen wir Sie herzlich zu unserem ur- und frühgeschichtlichen Vortrag um 18:00 Uhr c.t. im Kollegienhaus (Hörsaal 1.016) einladen. Es referiert Sara Schiesberg M.A., Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln, zum Thema:
Von Gräbern und Menschen. Rituale, Sozialstrukturen und Wirtschaftsweise im Horizont der Kollektivgräber